UNSER LAGERHAUS präsentiert erfolgreiches Geschäftsjahr

Umsatzplus von 6,6 % auf über 522 Mio. EUR

[1559909928834980.jpg][1559909928834980.jpg][1559909928834980.jpg][1559909928834980.jpg]
Im Zuge der diesjährigen Generalversammlung wurde beiden WHG-Geschäftsführern der Direktor-Titel verliehen: v.l. ÖR Robert Lutschounig (Aufsichtsratsvorsitzender RLB Kärnten), Klaus Josef Lutz (Vorstandsvorsitzender der BayWa AG), Direktor DI Arthur Schifferl (Sprecher der Geschäftsführung WHG) sowie Direktor DI Peter Messner (Geschäftsführer WHG);  
Mit einem deutlichen Umsatzplus von 6,6 % auf über 522 Mio. EUR zieht die UNSER LAGERHAUS WHG für 2018 eine überaus erfreuliche Bilanz.

Die „UNSER LAGERHAUS“ WARENHANDELSGESELLSCHAFT m.b.H. präsentierte im Rahmen ihrer Generalversammlung Anfang Juni im Congress Center Pörtschach ein sehr respektables Ergebnis. „Alle Geschäftsbereiche der WHG haben sich 2018 in Kärnten und Tirol deutlich weiterentwickelt, was sich in einer erheblichen Umsatzsteigerung von 6,6 % sowie vor allem in einer sehr guten Ertragsentwicklung für das Gesamtunternehmen auswirkte“, so der Sprecher der Geschäftsführung DI Arthur Schifferl.

Weichenstellung auf Wachstum

[1559909968130569.jpg][1559909968130569.jpg][1559909968130569.jpg][1559909968130569.jpg]
 
Im September 2018 wurde die Firma GRESSEL Baustoffe-GmbH übernommen. Der Standort Poggersdorf wird zukünftig mit dem Hauptstandort in Klagenfurt Südring, den Großraum Mittelkärnten noch besser und effizienter bedienen können.
Weiters wurde im September 2018 in Rivolto, südwestlich von Udine, eine Landwirtschaftliche Genossenschaft übernommen. Der neue Agrar-Standort bietet umfangreiche Getreidelagerkapazitäten von ca. 45.000 Tonnen und Trocknungskapazitäten für das Gebiet Friaul.

Digitalisierungsschwerpunkt mit Onlineportal

Ein wesentlicher Meilenstein war 2018 der Go-Live-Termin des neuen Onlineshops, welcher zukünftig den Omni-Channel-Vertrieb unterstützten wird. Der neue Webshop für Privatkunden bietet derzeit ein Sortiment von über 35.000 Artikel und wird laufend erweitert. „Mit einem Omni-Channel-Konzept werden die Stärken der flächendeckenden regionalen Standorte mit Beratungskompetenz und hohem Servicegrad, mit den vielseitigen Möglichkeiten des digitalen Einkaufens verbunden“, betont Schifferl.

Portal für Landwirte
Ein weiterer zentraler Bestandteil des neuen Webauftritts ist das Portal „Onfarming“, das Landwirten als zentrale digitale Drehscheibe zur Verfügung steht. „Mit Onfarming werden die Lagerhäuser in Zukunft ein breites Angebot an digitalen Services und Dienstleistungen zentral abbilden und die Kommunikation zu den Landwirten auf eine ganz neue Ebene heben“, so Geschäftsführer DI Peter Messner.

B2B-Online-Plattform
Für Gewerbekunden im Baustoffbereich wurde im Berichtsjahr eine B2B-Online-Plattform implementiert. „Die Gewerbeplattform dient der Erhöhung des Servicegrades und ermöglicht einen 24-Stunden-Informationsaustausch zwischen Gewerbekunden und dem Lagerhaus“, unterstreicht Peter Messner.

Standorte noch kundenfreundlicher

[1559909941065380.jpg][1559909941065380.jpg][1559909941065380.jpg][1559909941065380.jpg]
 
Im Jahr 2018 wurden wieder zahlreiche Modernisierungen und Standortausbauten in allen Geschäftsbereichen umgesetzt. Durch den Ausbau und die Adaptierung von fünf Haus- und Gartenmärkten sowie einiger Tankstellen wurden die Lagerhaus-Standorte weiter gestärkt und sind jetzt noch kundenfreundlicher.
„Mit einer neuen Siloanlage in Treibach sowie den Ausbau der Bio-Sojabohnenaufbereitung am Standort Klagenfurt setzte die WHG weitere wichtige Investitionen für die Zukunft. Wachstums- und Kapazitätsausweitungen haben zu einem Anstieg des Personalstands auf über 1.150 Mitarbeiter geführt“, so Messner.

Leistungsstarke Haus- und Gartenmärkte
Die Sparte Haus- und Garten konnte den Umsatz im Berichtsjahr um 2,6 % auf 48,4 Mio. EUR erhöhen. Es besuchten über 1,6 Mio. zahlende Kunden unsere Haus- und Gartenmärkte in Kärnten und Tirol. Durch die Einführung von regionalen Bauernecken und modernen Shop-in-Shop-Konzepten konnte der Umsatz gesteigert werden.

Beratungskompetenz bei Baustoffe
Die Baustoff-Sparte erwirtschaftete einen deutlichen Umsatzzuwachs auf 75,8 Mio. EUR. Der großen Nachfrage von Dienstleistungen wurde mit verstärkten Serviceleistungen wie der Einbau von Fenstern, Böden, Fliesen etc. Rechnung getragen. Diese leisteten einen wichtigen Beitrag zur guten Gesamtentwicklung der Sparte.

Zuverlässig bei Mobilität und Wärme
Die WHG erwirtschaftete im Jahr 2018 in der Sparte Energie einen Umsatz von 192,4 Mio. EUR. Der deutliche Umsatzanstieg von 15 % sind auf eine gute Entwicklung der Handelsmengen und dem guten Geschäftsverlauf an den Tankstellen zurückzuführen.

Verlässlicher Partner für Landwirte
Die WHG erwirtschaftete im Kerngeschäftsfeld Agrar einen Umsatz von 145,0 Mio. EUR. Die Landwirtschaft war 2018 mit wechselhaften Witterungsbedingungen und damit verbundenen Ernteeinbußen konfrontiert.

Innovative Landtechnik
Im Bereich Technik erwirtschaftete die WHG einen Umsatz von 58,6 Mio. EUR und erzielte damit eine sehr erfreuliche Steigerung von 15 %. Die WHG konnte mit der Weltmarke John Deere im Jahr 2018 in Kärnten die Marktführerschaft zurückgewinnen.
„Mit unseren beiden Sparten Agrar und Technik sind wir weiterhin ein leistungsstarker und verlässlicher Partner der heimischen Landwirte“, unterstreicht Peter Messner.

Ausblick 2019

[155990995562610.jpg][155990995562610.jpg][155990995562610.jpg][155990995562610.jpg]
Die beiden WHG-Geschäftsführer v.l. DI Arthur Schifferl sowie DI Peter Messner setzen auch 2019 einen Digitalisierungsschwerpunkt im Lagerhaus.  
In den Heimmärkten Kärnten und Tirol erwartet das Unternehmen für 2019 ein weiterhin gutes stabiles wirtschaftliches Umfeld, um die ambitionierten und engagierten Ziele zu erreichen. Nachhaltiges Wachstum, die Forcierung der Digitalisierung, ein Ausbau und Modernisierung der Standorte sowie Akquisitionen und Zukäufe in den Kerngeschäftsfeldern, sind auch 2019 geplant.

Lagerhaus Villach als größte Investition

[1559909972507422.jpg][1559909972507422.jpg][1559909972507422.jpg][1559909972507422.jpg]
In Villach entsteht derzeit ein neues, modernes Lagerhaus-Zentrum mit großer Produktvielfalt und umfangreichen Serviceangeboten.  
„Im Jahr 2019 sind Investitionen sowie Um- und Ausbauten in Höhe von über 15 Millionen Euro geplant. In Villach entsteht mit der größten Investition bis zum Frühjahr 2020 ein neues, modernes Lagerhaus-Zentrum mit allen im Lagerhaus angebotenen Geschäftsbereichen. Auf insgesamt 8.500 m² entstehen attraktive Verkaufs- und Ausstellungsflächen inkl. einer Tiefgarage. Der erste Bauabschnitt mit einem modernen Baustoff-Fachhandelszentrum wird bereits heuer im Juli eröffnet. Neben strategischen und unternehmenspolitischen Weichenstellungen der letzten Jahre sind vor allem unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein wesentlicher Baustein unseres Erfolges“, so abschließend Arthur Schifferl.
07.06.2019
Autor:
Arno Andrejcic