Marktkommentar m 20.02.2018

Marktkommentar vom 20.02.2018

Nach den gestrigen US Feiertag verliert Sojaschrot nichts von seiner Power und zieht heute Morgen erneut fast 8 USD weiter zu neuen Hochs knapp über 418 USD/mto. Das zieht auch die Bohne, die nun mit erneuten 10 USc/bu ebenfalls stärker wird. Der übers Wochenende gesehene Regen in Argentinien wird als zu gering eingestuft, diese Woche bleibt bis Samstag heiß und trocken. Die Ernte in Brasilien bleibt spürbar verzögert zum Vorjahr, die späte Aussaat und das regnerische Erntewetter zeigen Wirkung. Die Verladungen im Februar bleiben weit unter den Erwartungen und können die 3,5 mio mto des Vorjahres kaum noch erreichen. Der Euro zeigt sich wieder etwas schwächer und notiert unter 1,24.

Börse heute Morgen:

Schrot +7,7/+5,6 Bohne +11,4/+6,6

Der USD ist gegenüber dem EUR heute fester.
Ort cm
KAUB 334 (+21)

Dieser Bericht dient lediglich der aktuellen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
20.02.2018