Meistertipp: Pflanzenschutzspritzen überprüfen

Nur 1 % Ungenauigkeit kostet durch Minderertrag und Verschwendung von Pflanzenschutzmitteln in der Regel mehr, als die gesamte Gerätekontrolle.

60-63 JD Spritze 840i 502395[1299144310.jpg]
 
Gemäß ÖPUL müssen Pflanzenschutzspritzen alle drei Jahre überprüft werden. Diese Überprüfung muss von einer autorisierten Stelle durchgeführt werden. Eine Auflistung der überprüfenden Lagerhaus-Fachwerkstätten und die jeweiligen Prüftermine finden Sie hier.

Durch den Einsatz moderner Prüftechnik stellen die Spezialisten im Lagerhaus sicher, dass eine zuverlässige Funktion der Pflanzenschutzspritze gegeben ist.

Bei Feldspritzen werden geprüft: Pumpenleistung, Manometergenauigkeit, Düsen (Horizontalverteilung und Nachtropfsicherheit) sowie Gelenkwellenschutz.

Die Überprüfung von Gebläsespritzen umfasst: Pumpenleistung, Manometergenauigkeit, Einzeldüsenausstoß,Vertikalverteilung und Gelenkwellenschutz.


Spritzenkontrolle zahlt sich aus

Nicht nur wegen der gesetzlichen Auflagen ist eine jährliche Kontrolle von Vorteil: Nur 1 % Ungenauigkeit kostet durch Minderertrag und Verschwendung von Pflanzenschutzmitteln in der Regel mehr, als die gesamte Gerätekontrolle!
Die Prüfmonteure in Ihrer Lagerhaus Fachwerkstätte stehen gerne für Fragen über Düsen, Abdriftminderungsklasse und vielem mehr gerne zur Verfügung.