Die Gartensaison beginnt

Alle Gartenpflanzen, die in den letzten Jahren von Pilzen befallen waren, sollten vorbeugend gespritzt werden. Diese Maßnahme ist besonders für Rosen wichtig. So kann der gefürchtete Sternrusstau schon jetzt verhindert werden.

Zwergiris im Garten Zwergiris im Garten Zwergiris im Garten
Besondere Freude für jeden Gärtner: Die ersten Frühlingsboten © RWA

Laub im Garten entfernen oder belassen?

Laubreste aus dem letzten Jahr, die mit Pilz befallen sind, sollten entfernt werden. Gesundes Laub von Bäumen und Sträuchern kann am Boden belassen werden, denn dieses wird zersetzt und aktiviert das Bodenleben. Nur das Blattwerk von Nussbaum und Eiche muss entfernt werden, denn die Blätter dieser beiden Bäume enthalten Gerbsäuren, die das Pflanzenwachstum hemmen würden.

Obstbäume gleich nach der Schneeschmelze düngen

Apfelbaum in Blüte Apfelbaum in Blüte Apfelbaum in Blüte
© RWA

Patentkali kann auch in Wasser aufgelöst und zu Obstbäumen gegossen werden. Die Obstbäume danken es mit mehr Früchten, die besser schmecken. Bei Bäumen ist wichtig, den Dünger zeitig im Jahr auszubringen. Wenn die Wiese rund um die Bäume bereits ausgebildet ist und viele Wurzeln von den Gräsern vorhanden sind, würden diese den Dünger aufnehmen. Wenn gleich nach der Schneeschmelze gedüngt wird, hat der Dünger Zeit, in tiefere Schichten des Bodens zu sickern.

Kalium für gesundes Wachstum

Haben Sie einen Kachelofen oder einen Küchenherd? Selbst wenn Sie nur einmal im Jahr zu Holzasche kommen, entsorgen Sie diese niemals mit dem Restmüll. Holzasche ist aufgrund des Kalianteils ein hervorragender Dünger. Wer im Garten Asche ausbringt versorgt die Pflanzen mit Kalium. Der Wasserhaushalt wird gut geregelt, die Pflanzen vertragen Dürre und Frost besser. Auf diese Weise wird eine bessere Ernte erzielt. Deshalb sollte vor der Aussaat oder Pflanzung Immergrün Patentkali in die Erde eingearbeitet werden.

Rasen: Braune Grashalmspitzen?

Rasen mit brauenen Spitzen Rasen mit brauenen Spitzen Rasen mit brauenen Spitzen
© RWA

Der Rasen ist frisch gemäht und die Spitzen der Grashalme sind braun und ausgefranst? Dann lassen Sie das Messer des Rasenmähers schleifen, so entsteht wieder eine glatte Schnittfläche. Im Frühjahr freut sich nach dem zweiten oder dritten Mal mähen der Boden über eine Belüftung. Für den Fall, dass Ihr Rasen Wurzelfilz ausgebildet hat, sollte vertikutiert werden. Ist der Rasen davon nicht betroffen, kann nach der zweiten oder dritten Mahd der Boden aerifiziert werden. Das wird ebenfalls mit dem Vertikutierer bewerkstelligt, jedoch werden die Messer durch Drahtstifte ersetzt. So wird der Boden nur belüftet und die Wurzeln können nicht vom Messer verletzt werden.

Kommen Sie in Ihr Lagerhaus und lassen Sie sich von der großen Auswahl im Gartencenter überzeugen. Unseren Gartenexperten beraten Sie gerne in Sachen Pflanzen, Pflanzenschutzmittel und Gartengeräte.

Artikel drucken Artikel empfehlen