Schöne Tage im Herbst nutzen

Gartentipp Oktober: Jetzt ist die richtige Zeit, den Rasen noch einmal zu düngen, Gehölze und Rosen zu pflanzen, Beete zu jäten und Tomatenblüten zu entfernen.

Pflegen Sie den Rasen im Herbst Pflegen Sie den Rasen im Herbst Pflegen Sie den Rasen im Herbst
© RWA
Im Oktober kann man die Gartenarbeit schon etwas entspannt angehen, da sich die Vegetation langsam auf die Winterruhe vorbereitet. Milde und trockene Tage sollten allerdings gut genutzt werden.

Rasen vertikutieren und düngen

Herbst Rasen Herbst Rasen Herbst Rasen
© RWA
Spätestens im Oktober sollte man eine Herbstdüngung vornehmen. Ein kaliumbetonter Dünger (z.B. Herbstrasendünger von Immergrün) stärkt den Rasen gegen Frost und Trockenheit. Das entscheidet, ob der Rasen im Frühling gesund und stark aus dem Winter kommt. Vor dem Düngen sollte man den Rasen noch einmal vertikutieren. Das lockert den Boden auf und entfernt Moos und Rasenfilz. Eine Auswahl an Vertikutierern finden Sie in unserem Online-Sortiment. Bei einem sauren Boden sollte man eventuell den Rasen auch kalken.

Stauden und Gehölze pflanzen

Der Herbst ist die richtige Zeit um Gehölze und Stauden zu pflanzen. Bis zum Winter können sie noch gut anwurzeln. Vergessen Sie dabei nicht an trockenen Tagen zu gießen! Wählen sie für ihre Gegend und den vorhandenen Platz die passenden Pflanzen. Die Gartenfachberater in Ihrem Lagerhaus helfen Ihnen gerne bei der Auswahl.

Beete fürs Frühjahr vorbereiten

Im Herbst das Beet jäten Im Herbst das Beet jäten Im Herbst das Beet jäten
© RWA
Beete mit hartem oder verdichtetem Boden jäten und das Unkraut entfernen. Eine Folie schützt den Boden vor einer Verdichtung, unterdrückt das Unkraut und ermöglicht kommendes Jahr eine frühere Aussaat.

Tomatenblüten entfernen

Paradeiser-Blüte Paradeiser-Blüte Paradeiser-Blüte
© RWA
Neue Tomatenblüten sollten entfernt werden. Die Pflanze hat so die Möglichkeit, die unreifen Früchte besser mit Wasser und Nährstoffen zu versorgen. Ernten Sie vor den ersten Nachtfrösten die Tomatenpflanze ab. Grüne Paradeiser können im Haus nachgereift werden. Achtung: Grüne Tomaten sind giftig!
Artikel drucken Artikel empfehlen