Der Boden ist unser Kapital

Experten-Tipp für den Mai von Biogärtner Karl Ploberger.

Das Bodenleben ist der wichtigste Schatz, den ein Gärtner in seinem Garten hat. Daher muss er darauf achten, dass es den Milliarden von Bodenorganismen gut geht. Einerseits passiert das mit Kompost und organischen Düngern, andererseits aber auch mit Bodenaktivatoren, die es zu kaufen gibt. Zu Beginn muss der Boden gelockert werden. Dafür verwenden wir entweder eine Grabgabel oder das Werkzeug des Biogärtners, den Sauzahn. Eine Art Grubber, der allerdings noch tiefer in die Erde eindringt und lockert, ohne die Erdschichten durcheinander zu mischen. Ist der Boden sehr schwer, dann können Sie Quarzsand einarbeiten.

Organisches Material lockert den Boden langfristig, denn die Regenwürmer, Mikroorganismen und viele andere „Erdbewohner“ sorgen im Laufe der Jahre für eine krümelige, lockere Struktur. Darin werden Feuchtigkeit und Nährstoffe am besten gespeichert. Damit der Boden nicht zu stark austrocknet, sollte er regelmäßig gemulcht werden.
Gartenbuch 2015 von Karl Ploberger Gartenbuch 2015 von Karl Ploberger Gartenbuch 2015 von Karl Ploberger Gartenbuch 2015 von Karl Ploberger
© Verlag: aV Buch

Biogärtner Karl Ploberger, bekannt durch seine TV und Radio Sendungen, hat wieder ein Buch geschrieben: Erhältlich in vielen Lagerhäusern.
 

Karl Ploberger

365 Gartenfragen & Antworten für intelligente Faule

Verlag: aV Buch

Preis: 19,90* Euro

www.biogaertner.at

Autor:
Karl Ploberger
Artikel drucken Artikel empfehlen