Sojaschrot: Kurse gefallen

September 2014: Es wird eine sehr gute Sojabohnenernte in den USA erwartet.

Sojaschrot:

Die Sojaschrot- und Bohnennotierungen zeigten sich in den vergangenen 2 Wochen (Stand 04.09.2014) rückläufig. Ausgelöst wurde dies durch die überdurchschnittlichen Ernteerwartungen in den USA. Der Kursrückgang an der Börse in Chicago wirkt sich derzeit jedoch nur bedingt auf die Preise am physischen Markt in Europa aus, da zurzeit der US-Dollar gegenüber dem Euro deutlich fester geworden ist. Das soll sich, laut Experten, auch in den kommenden Tagen fortsetzen.

Gespannt blickt der Markt auf den Verlauf der Sojabohnenernte in den Vereinigten Staaten. Weitere Rekordzahlen werden erwartet.

Sojabohne:

In den Frühdruschgebieten der USA (Texas etc.) wurde bereits mit der Sojabohnenernte begonnen. Es bestätigen sich vorerst die überdurchschnittlichen Ertragserwartungen aus der letzten Ernteschätzung. Dadurch ist die Notierung für Sojabohnen in Chicago weiterhin rückläufig.

In Österreich ist wegen dem aktuellen Regenwetter (Stand 04.09.2014) mit einer verzögerten Ernte zu rechnen. Die Ernte wird voraussichtlich in der 2. Septemberhälfte beginnen. Da die Ernteerwartung weiterhin gut ist, sind die Käufer weiterhin zurückhaltend. Ausgehend von der aktuellen Grundversorgung aus Vorkontrakten wird auf günstige EX-Erntepartien wegen Lagerdruck gewartet.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Ing. Manfred Steringer, Jörg Ungersböck RWA
Artikel drucken Artikel empfehlen