Gartengeräte einwintern

Gartentipp November: Während der Gartensaison hat man kaum Zeit die Gartengeräte zu pflegen. Nutzen Sie schöne Herbsttage zum Reinigen von Gartengeräten und Gartenhütte.

[] [] []
© RWA

Spaten, Schaufel und andere Gartengeräte

[] [] []
© RWA
Spätestens wenn die letzten Gartenarbeiten erledigt sind, sollte das Gartenwerkzeug gründlich gereingt werden. Befreien Sie Schaufel, Rechen, Schere, Harke und Spaten von Erd- und Pflanzenresten. Anschließend mit warmem Wasser und einer Drahtbürste die Metallteile säubern.  Nach dem Trocknen können Sie die Metallteile mit einem weichen Tuch einfetten. Besonders gut für die Pflege eignen sich Maschinen- oder Leinöl. Rostflecke kann man mit Stahlwolle entfernen. Kontrollieren Sie, ob die Stiele noch fest sitzen. Allenfalls ziehen Sie Schrauben nach oder ersetzen lockere Nägel durch neue. Nicht lackierte Holzstiele kann man mit Sandpapier abschleifen. Schmieren Sie anschließend die Stiele mit Holzwachs ein. Damit der Boden in der Hütte oder im Keller nicht ölig wird, sollten Sie zum Schutz eine Unterlage unter das Gartenwerkzeug legen.

Rasenmäher und Rasenroboter einwintern

[] [] []
© RWA

Ende Oktober erfolgt meist der letzte Rasenschnitt. Bevor Sie den Rasenmäher einwintern, sollte er noch gründlich gereinigt werden.

 

Tipp: Lassen Sie am besten vor der nächsten Saison ein Rasenmäher-Service in Ihrem Lagerhaus durchführen. Mehr Tipps können Sie unter Rasenmäher richtig einwintern, nachlesen.

 

 

Winterservice Aktion für Ihren Rasenroboter:

Von 1. November bis 31. März 2014 gibt es in Ihrer Lagerhaus-Fachwerkstätte eine Winterservice Aktion für Ihren Rasenroboter.

 

Gartenschläuche entleeren und Wasser abdrehen

[] [] []
© RWA

Entleeren Sie den Gartenschlauch komplett, sonst gefriert das Wasser und der Schlauch könnte platzen. Hat der Schlauch kleine Löcher oder Risse, so kann man den Teil herausschneiden und mit einem Schlauchverbinder wieder zusammensetzen. Rollen Sie den Schlauch knickfrei auf und hängen Sie ihn z.B. auf einen Haken. Besonders praktisch sind Schlauchboxen. Der Schlauch ist immer perkfekt aufgerollt. Nicht immer kann man Schlauchboxen abmontieren. Daher ist es auch hier wichtig, das Wasser auszulassen.

 

Zu guter Letzt wird die Wasserzuleitung für den Außenbereich abgedreht. Anschließend den außenliegenden Wasserhahn öffnen, damit das Wasser, das sich noch in der Leitung befindet, herausrinnen kann. Der Wasserhahn bleibt den Winter über offen.

Gartenhütte aufräumen

[] [] []
© RWA

Während der Gartensaison kann es vorkommen, dass man Kübel, Pflanzenübertöpfe, Griller und andere Gartenprodukte - oft ungeputzt - in die Hütte stellt. Zu Saisonende herrscht dann Chaos in der Hütte und am Boden liegen Erd- und Grasreste. Im Herbst hat man mehr Zeit für einen Hüttenputz. Räumen Sie alle beweglichen Gegenstände aus der Hütte und reinigen Sie den Boden, Kästen und die Regale. Anschließend stellen Sie die gereinigten Gartengeräte wieder an ihren Platz zurück.

 

Tipp: Benötigt Ihre Gartenhütte auch einen frischen Anstrich? Wenn die Temperaturen nicht unter 5° C liegen, kann noch gestrichen werden. Bearbeiten Sie die Holzflächen vor dem Streichen mit Sandpapier. Anschließend reinigen Sie das Holz vom Staub.

Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und informieren Sie sich über Geräte und Werkzeuge für den Garten.
Artikel drucken Artikel empfehlen