Heizungs-Check: Bis zu 2.650 Euro Förderung kassieren

Checken Sie Ihr privates Heizsystem, denn der Bund fördert bei Investitionen und Verbesserungen mit bis zu 2.650 Euro.

Euroscheine Euroscheine Euroscheine
© RWA
Alte Heizungssysteme heizen oft nicht mehr effizient. Sparen Sie in Zukunft Heizungskosten. Schon durch einfache Veränderungen bei Ihrer Heizung ist das möglich. Bei alten Heizanlagen sollte eventuell der Kessel getauscht werden. Eine größere Investition, doch Sie sparen sofort Heizkosten. Nützen Sie die Investionsförderungen zum Heizungs-Check 2014 und registrieren Sie sich bis zum 15.12.2014. Der Bund fördert Verbesserungen und Investitionen mit bis zu 2.650 Euro.

Gefördert werden private Anlagen

Es werden nur Anlagen gefördert, die überwiegend privat genutz werden bzw. muss mehr als die Hälfte der geförderten Anlage privat zu Wohnzwecken dienen.

Verbessern Sie Ihre Heizsystem mit dem Heizungs-Checker

Auf der Klimaaktiv-Homepage finden Sie Organisationen, die einen Heizungs-Check durchführen. Melden Sie sich schnell an, da das Angebot an Heizungs-Checkern nur begrenzt ist. Unabhängige Energieberater schauen sich Ihr Heizsystem ganz genau an und Sie entscheiden dann, welche Verbesserungen Sie mit Ihrem Installateur umsetzen wollen.

Online-Registrierung

  • Registrieren Sie sich bis zum 15.12.2014 unter www.klimafonds.gv.at/heizungscheck2014 und laden Sie Ihr ausgefülltes und unterfertiges Beratungsprotokoll sowie Ihren amtlichen Lichtbildausweis und die Projektdaten hoch.
  • Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie einen Link für Ihren persönlichen Zugang zur Onlineplattform für die Antragstellung.
  • Nach Genehmigung erhält der Antragsteller eine Verständigung über die Auszahlung der Fördermittel.

Förderantrag nur für Privatpersonen

Der Förderantrag kann nur von Privatpersonen beantragt werden. Die Förderung wird für eine entsprechende Maßnahmenkombination in Form eines nichtrückzahlbaren Investionszuschuss bis max. 2.650 Euro ausbezahlt.

Die Berechung der  Förderung erfolgt in Form einer Pauschale bis max. 30 % der förderfähigen Investitionskosten.
Maßnahme Unterstützungsbetrag pauschal Euro
Austausch Heizungspumpe 50
Einbau von Thermostatköpfen (mindestens 5 Stück) 50
Vollständige Rohr- und Armaturendämmung in nichtkonditionierten Gebäudeteilen 50
Verbesserung der Speicherdämmung 100
Hydraulischer Abgleich 50
Einbau einer Zeit- und Temperaturregelung für Warmwasser-Zirkulationspumpe 50
Einbau von voreinstellbaren Ventilen und Regelventilen 200
Speicheranschlüsse mit Thermosiphon 200
Einbau/Austausch Heizkreisregelung 200
Kesseltausch (inkl. Heizkreisregelung) - Umstieg auf erneuerbare Energieträger 1.400

Fristen genau einhalten

Registrieren Sie sich bis 15. Dezember 2014. Der Förderungsantrag muss spätestens 12 Monate nach Rechnungslegung und durchgeführter Heizungscheck-Beratung, längsten jedoch bis 30.06.2015 gestellt werden.
Besuchen Sie Ihr Lagerhaus und informieren Sie sich bei unseren Baufachberater über Förderungen, Solaranlagen und andere Heizsysteme.
Artikel drucken Artikel empfehlen