Bodentest: Untersuchen Sie Ihren Gartenboden

Alle 3 Jahre sollten Sie mit dem Immergrün Bodentest den Nährstoffgehalt Ihres Bodens testen.

Bodenprobe für den Bodentest
© RWA

Den Immergrün Bodentest bekommen Sie in Ihrem Lagerhaus. Die dazu benötigte Bodenprobe können Sie selbst entnehmen.

Die letzte Düngung sollte mindestens 4 Wochen zurück liegen. Außerdem muss es zwischen der Düngung und der Probeentnahme geregnet haben.

Mit dem Testergebnis erhalten Sie nicht nur eine Bodenanalyse, sondern auch eine Düngeempfehlung. Dadurch können Sie Ihrem Boden genau die fehlenden Nährstoffe zuführen und somit umweltbewusst düngen.

Anleitung zur Probenahme

Bodentest
© RWA
  • Der Boden muss abgetrocknet sein, da Proben aus schmierigen Böden zu falschen Untersuchungsergebnissen führen.
  • In der jeweiligen Kultur an 5-10 verschiedenen Stellen ca. 30 cm tief mit dem Spaten einstechen.
  • Entlang der Einstichwand von unten nach oben mit Hilfe eines Löffels eine Probe entnehmen.
  • Die Proben aus den verschiedenen Entnahmestellen in einem Eimer sammeln, sorgfältig mischen und Steinen auslesen.
  • Vor dem Versand die Proben ungefähr 8 Tage bei Raumtemperatur auf Zeitungspapier trocknen.
  • Von den Proben werden ca. 200 g in den beigefügten Beutel gefüllt und an das Labor geschickt. (Ein Kuvert mit Adresse liegt dem "Immergrün - Bodentest" bei.)

Informieren Sie sich in Ihrem Lagerhaus über den Immergrün Bodentest. Die Lagerhaus-Mitarbeiter beraten Sie gerne.