Russlands Sonnenblumenöl-Exporte laufen auf Hochtouren

1,85 Mio. t Ausfuhren für 2016/17 prognostiziert.

Moskau, 16. Februar 2017 (aiz.info). - Russland könnte in der Saison 2016/17 eine Rekordmenge von bis zu 1,85 Mio. t Sonnenblumenöl gegenüber 1,45 Mio. t im vergangenen Wirtschaftsjahr exportieren, lautet eine Prognose des landwirtschaftlichen Analysen- und Informationsdiensts APK-Inform. In den Monaten September bis Dezember 2016 lagen die Ausfuhren bei gut 704.000 t, was um die Hälfte mehr war als im gleichen Zeitraum 2015/16, konstatierten die Experten. Dabei war die Türkei mit einem Anteil von 35% der wichtigste Importeur von russischem Sonnenblumenöl. Weitere 14% davon gingen nach Ägypten sowie 12% in die Partnerländer innerhalb der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU). Wie berichtet, sind in Russland 2016 nach vorläufigen Angaben des Föderalen Statistischen Diensts (Rosstat) rund 10,7 Mio. t Sonnenblumen eingebracht worden und damit 15,2% mehr als im Jahr davor.